Pflegeheim "Haus am Bodden"
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Pflegeheim |dq|Haus am Bodden|dq|

Das Pflegeheim „Haus am Bodden" befindet sich im Nordosten der Stadt Ribnitz-Damgarten und ist durch eine günstige Verkehrsanbindung gut zu erreichen. Es bietet Wohnmöglichkeiten für 120 Bewohner in 100 Einzel- und 10 Doppelzimmern.

AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH

Pflegeheim "Haus am Bodden"
Musikantenweg 3
18311 Ribnitz-Damgarten

Telefon: 03821 / 87 20 00
Fax: 03821 / 87 20 35
E-Mail: hausambodden@awo-rostock.de

 

Pflegeeinrichtungen und Pflegedienst der AWO Rostock

Pflegewohnen "Am Wasserturm"
Seniorenzentrum Stadtweide
Ambulanter Pflegedienst Rostock
Alternative WohnOase
WG für demenziell Erkrankte

Es darf gelacht werden...

Kappenfest 2Bunt geschmückt luden am 20.02.2014 sowohl der Saal als auch die Wohnbereiche zum fröhlichen Feiern ein.
In fleißiger Vorarbeit vieler Bewohner und Mitarbeiter entstanden zahlreiche lustig anzuschauende Kappen, die zum gleichnamigen Fest die Köpfe der Teilnehmer und Mitarbeiter schmückten.
 
Ein buntes Treiben herrschte im Haus, denn nicht nur Luftschlangen und Konfetti ließen die Stimmung steigen. Im Saal warteten einige Überraschungen auf die Bewohner. Zunächst erhielt jeder sein eigenes Glückslos aus der hauseigenen Tombola, die in "Ulknudeln" verpackt waren. Was es damit auf sich hatte, erfuhren die Mitstreiter nach dem musikalischen Höhepunkt. Herr Borrmann bereicherte unser Fest mit Stimmungsliedern, die zum Mitsingen nahezu verlangten. An jeder Ecke wurde gesungen und geschunkelt. Einige hielt es nicht mehr auf den Stühlen und so wurde ebenso ausgelassen das Tanzbein geschwungen. Dann stieg die Spannung. Die Tombolaverlosung brachte so einige Überraschungen und damit ein großes Gelächter hervor. Zehn Bewohner durften sich über ihre etwas anderen Preise freuen. So konnte der Eine mit seinem Kofferset bestehend aus Plastiktüten in den Urlaub reisen, der Nächste eine Schlossbesichtigung in Postkartenform ergattern. Vom Ökohaartrockner in Luftballonoptik bis zur Sofortbildkamera in Siegelformat war alles dabei. Hauptpreis war natürlich etwas ganz Besonderes. Der Gewinner des 1. Platzes freute sich über seinen "nagelneuen BMW", einem Beutel mit Watte. Auch für den Kopf war wieder etwas dabei. Ein Glas gefüllt mit "Erbsen" galt es in Bezug auf seine Anzahl zu schätzen. Ein nicht leichtes Unterfangen, welches eine Schätzungsspanne von fast 2000 Erbsen umfasste. Die Gewinnerin erhielt dann doch noch einen richtigen Preis und freute sich über ein Pflegeset bestehend aus Duschbad, Bodylotion und anderen Pflegeprodukten.
 
Auch die Wohnbereiche machten es sich gemütlich. Auf zwei Ebenen fanden sich Bewohner zusammen und feierten ebenso ausgelassen. Herr Wulff spielte mit seinem Akkordeon bekannte Lieder und viele Bewohner gaben auch hier ihre Gesangskünste zum Besten oder lauschten den vertrauten Texten, die viele Erinnerungen wachriefen. Die Mitarbeiter der Betreuung gestalteten ein schönes Rahmenprogramm mit goßer Leinwand, die unter anderem lustige Sketche von Herricht und Preil zeigte. Außerdem gab es kleine Spielchen und eine tolle Unterhaltung.
 
Nach der appetitlichen Bowle wurde wieder als krönender Abschluss ein reichhaltiges Büffet angeboten. Sauerkraut, denn sauer macht lustig, konnte mit Kasselerbraten und vielen anderen Leckereien genossen werden. So wurde das Kappenfest zu einem schönen Abschluss gebracht und bleibt in positiver Erinnerung.