Pflegeheim "Haus am Bodden"
der Arbeiterwohlfahrt Rostock

Pflegeheim |dq|Haus am Bodden|dq|

Das Pflegeheim „Haus am Bodden" befindet sich im Nordosten der Stadt Ribnitz-Damgarten und ist durch eine günstige Verkehrsanbindung gut zu erreichen. Es bietet Wohnmöglichkeiten für 120 Bewohner in 100 Einzel- und 10 Doppelzimmern.

AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH

Pflegeheim "Haus am Bodden"
Musikantenweg 3
18311 Ribnitz-Damgarten

Telefon: 03821 / 87 20 00
Fax: 03821 / 87 20 35
E-Mail: hausambodden@awo-rostock.de

 

Pflegeeinrichtungen und Pflegedienst der AWO Rostock

Pflegewohnen "Am Wasserturm"
Seniorenzentrum Stadtweide
Ambulanter Pflegedienst Rostock
Alternative WohnOase
WG für demenziell Erkrankte

Neue Angebote Im Laufe des Jahres entwickelten sich wieder einige schöne Projekte für unsere Bewohner, die an Interessen oder früheren Hobbies dieser anknüpfen und mit in gemeinsamer Runde einmal mehr Spaß machen.

 

Der Handarbeitskreis findet jeden Dienstagvormittag statt und wird von unseren Stammbesucherinnen regelmäßig zum gemeinsamen Stricken und Häkeln, aber auch zum Plaudern über alte Zeiten genutzt. Neben eigenen Produkten oder persönlichen Geschenken, wie Schals oder Mützen findet hier auch ein Gemeinschaftsprojekt statt. Für die kalten Tage fertigen die fleißigen Damen zusammen eine Patchworkdecke an, die den Bewohnern zu Gute kommen wird.

Auch die Männer finden sich in gemütlicher Runde zusammen und werden handwerklich aktiv oder widmen sich Pflanzen und Blumen. Somit wurde ein selbst hergestelltes mobiles Blumenbeet, welches in fleißiger Zusammenarbeit vom Hausmeister Herr Marzahl, unserer Mitarbeiterin der Betreuung Anne Czarnietzki und unserem Bewohner Herrn Schmidt entstand, nun gemeinschaftlich mit unterschiedlichen Kräutern und Samen bestückt. Diese können dann gern in den hauswirtschaftlichen Runden zum Kochen genutzt werden.

Unser Bewohner Herr Schmidt konnte sich im Erdgeschoss sogar seinen eigenen Arbeitsbereich schaffen. Hier werkelt er mehrmals die Woche. Seine Vogelhäuser dekorieren schon den Außenbereich und warten auf die ersten Besucher, denn der Winter kommt mit großen Schritten. Derzeit sitzt er am Projekt „Windmühle“, aber auch in der Weihnachtszeit wird das Haus sicher die eine oder andere Dekoration von ihm ausstellen können.

Sollten Sie weitere Wünsche oder Ideen für neue Projekte in unserem Hause haben, sprechen Sie die Mitarbeiter der Betreuung oder Frau Schönfeld an. Gern versuchen wir mit Ihnen gemeinsam Anregungen und Gedanken in die Tat umzusetzen.

 

Bildimpressionen